Die Sorglos-Badsanierung

Badsanierung Tipps

Das barrierefreie Bad – So gelingt ihr Umbau

Bis zum barrierefreien Bad gibt es viele Zwischenstufen des Badezimmerausbaus. Wir klären Sie über die Unterschiede auf und zeigen die wichtigsten Umbau-Merkmale auf.

Das seniorengerechte Bad

Wer von seiner Badsanierung auch noch im höheren Alter profitieren möchte, entscheidet sich für ein seniorengerechtes Bad. Bei der altersgerechten Badplanung wird auf eine besonders komfortable Nutzung Wert gelegt, von der Sie auch schon in früheren Jahren profitieren.

Merkmale eines seniorengerechten Bads

  • Ebenerdige Dusche mit Duschhocker
  • Badewanne mit Einstiegshilfe
  • Stützgriffe an notwendigen Positionen
  • Erhöhte Toilette
  • Pflegeleicht durch fugenloses Bad
  • Rutschfester Bodenbelag

Das rollstuhlgerechte Bad

Bei einer Badsanierung für einen Rollstuhlfahrer steht vor allem der Zugang zu allen Funktionen im Bad im Vordergrund. Es wird darauf geachtet, dass man sich im Rollstuhl gut bewegen kann, an den Wasserhahn kommt, in den Spiegel schauen kann und Dusche sowie Toilette frei zugänglich sind.

Merkmale eines rollstuhlgerechten Bads

  • Ebenerdige Dusche mit sicherem Duschsitz
  • Unterfahrbarer Waschtisch
  • Niedriger Spiegel
  • Haltegriffe an notwendigen Positionen
  • Abstellplatz für Rollstuhl neben der Toilette
  • Bewegungsfreiheit für den Rollstuhl
  • Erhöhte Toilette

Das behindertengerechte Bad

Bei einer Behinderung geht es um individuelle Einschränkungen, die in jedem speziellen Fall auf den Badumbau abgestimmt werden müssen. Eine Seheinschränkung erfordert andere Maßnahmen als eine Bewegungseinschränkung.

Merkmale eines behindertengerechten Bads

  • Auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Maßnahmen
  • Beispielsweise Ergänzung durch berührungsfreie Armaturen
  • Bei Sehschwächen farblich oder haptisch markierte Bereiche
  • Bei Bewegungseinschränkungen Haltegriffe

Das barrierefreie Bad

Von einem barrierefreien Bad spricht man, wenn Personen mit den verschieden Einschränkungen Zugang zu allen Funktionsbereichen im Bad haben. Dabei geht man von Einschränkungen in der Beweglichkeit, des Sehvermögens und der Sensorik aus.

Merkmale für barrierefreie Bad

  • Ebenerdige Dusche mit sicherem Duschsitz
  • Unterfahrbarer Waschtisch
  • Niedriger Spiegel
  • Haltegriffe an notwendigen Positionen
  • Abstellplatz für Rollstuhl neben der Toilette
  • Bewegungsfreiheit für den Rollstuhl
  • Erhöhte Toilette –  barrierefreie Bad
  • Beispielsweise Ergänzung durch berührungsfreie Armaturen
  • Bei Sehschwächen farblich oder haptisch markierte Bereiche
  • Bei Bewegungseinschränkungen Haltegriffe
  • Pflegeleicht durch fugenloses Bad
  • Rutschfester Bodenbelag

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Badsanierung und beraten Sie bei einem behindertengerechten Badumbau. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Die Sorglos-Badsanierung